Radeln für Tempo 30


Freitagsdemonstrationen in Spalt

SPALT (Julia Stahl) – Auf der Tour de France gilt es, mit Spitzengeschwindigkeiten unaufhaltsam gen Paris zu strampeln, doch lassen es die Spalter Altstadtfreunde e.V. auf dem Drahtesel bewusst ruhig angehen. Tempo 30 ist ihr Ziel – doch nicht für sich, sondern für den motorisierten Verkehr, der täglich durch die Hopfenstadt braust.

Seit Juli treffen sich jeden zweiten Freitagabend Altstadtfreunde und weitere engagierte Spalter Bürgerinnen und Bürger zum gemeinsamen Radeln, um ihrer Forderung nach einer Geschwindigkeitsbegrenzung im Ortskern demonstrativ Nachdruck zu verleihen. In leuchtenden Westen, auf denen hinten „Tempo 30 für Spalt“ und „Danke für 30“ zu lesen ist, fahren sie immer wieder dieselbe Strecke durch die Altstadt: von der Wasserstelle zum Kreisverkehr und wieder zurück, mehrere Male hintereinander. Teilweise bilden sich lange Autoschlangen hinter ihnen. Einige Autofahrer reagieren genervt, wenn vor ihnen die vielköpfige Gruppe Radfahrer bewusst den Verkehr aufhält. Doch „die meisten Autofahrer haben Verständnis für unsere Aktion“, berichtet Kristiane Reiber vom Verein Altstadtfreunde e.V. Auch hätten sie viel Lob und Anerkennung von anderen Spalter Bürgerinnen und Bürger erfahren.

Jetzt ist erst einmal Winterpause. Doch werden diese Aktionen auch im kommenden Frühjahr im zweiwöchigen Rhythmus weitergehen. Ein Besuch in der Hopfenstadt von Jürgen Baumgärtner, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Arbeitskreises „Wohnen, Bau und Verkehr“ der CSU-Landtagsfraktion, hatte im Sommer den Spaltern wieder Hoffnung auf Bewegung in dieser Sache gemacht „Hier gibt es keine andere Möglichkeit als Tempo 30 auszuweisen. Aufgrund Gefahrenstellen, zu schmaler Gehwege und der Vor-Ort-Situation ist dies geboten“ lautete Baumgärtners Einschätzung bei der Besichtigung der Spalter Hauptstraße. Mittlerweile hat sich sogar die CSU-Landtagsfraktion dieser Sache angenommen.

Doch so lange bis dieser Aussage Taten gefolgt sind, werden die Spalter weiter kräftig in die Pedale treten. Bewiesen haben sie es ja schon: sie haben einen sehr langen Atem!

Zurück